Gutachten zur Einführung einer Tempo-30-Zone

Leistungen verkehrsteiner
  • Beschreibung Ist-Zustand: u.a. Erhebung Geschwindigkeit an 14 Standorten, Verkehrsmengen, Unfallgeschehen
  • Beschreibung Sicherheitsdefizite
  • Umschreibung von Massnahmen zu Gunsten der Verkehrssicherheit
  • Gutachten

Ausgangslage
In Toffen soll eine grossflächige Tempo-30-Zone eingeführt werden. Sie soll den unteren Dorfteil umfassen.

Toffen hat zwei Dorfkerne. Im unteren Dorfkern gibt es ein dichtes Ladenzentrum und zwei Schulhäuser (Schulhaus HANG und Schulhaus MATTE).

Entlang der Bahnhof- bzw. Belpbergstrasse gibt es viele Geschäfte und mehrere Garagen. Der Untersuchungsperimeter ist dementsprechend durch hohen Publikumsverkehr und viele Parkplätze charakterisiert. Ausserdem gehen Schulkinder auf ihrem Weg zur Schule längs zur Bahnhofstrasse und queren diese.

Ziele

  • Mit der Reduktion der Geschwindigkeit soll primär die Sicherheit des Fuss- und Veloverkehrs sowie der zu- und wegfahrenden Fahrzeugen aus gleichgeordneten Seitenstrassen, Hauszufahrten und Parkplätzen erhöht werden. Insbesondere soll die Schulwegsicherheit verbessert werden.
  • Die objektive und subjektive Verkehrssicherheit soll erhöht werden.
  • Weiter soll eine optimale Koexistenz aller Verkehrsteilnehmenden und Nutzungen erreicht werden.
  • Zudem wird eine allgemeine Reduktion des Gefahrenpotentials angestrebt.
  • Die Wohn-, Aussenraum- und Aufenthaltsqualität soll erhöht werden.