Verkehrssicherheitsmassnahmen

Leistungen verkehrsteiner
  • Situationsanalyse und Defizite festhalten
  • Geschwindigkeitsmessungen und Vergleich zu Tempo-Regime
  • Massnahmenvorschläge zur Verbesserung Verkehrssicherheit

Während eines Baugesuchverfahrens ist eine Einsprache von Anwohnenden eingegangen, welche die Sicherheit für Zufussgehende auf der möglichen Zufahrtsstrasse (Mühlegässli/Ringgenmatt) in Frage stellt. Die Gemeinde Schwarzenburg will nun die geplante Bebauung im Gebiet «Ringgenmatt» zum Anlass nehmen, die Strassenabschnitte «Mühlegässli» (Hausnummer 15 bis 33) und «Ringgenmatt» (Hausnummer 1 bis 8) hinsichtlich der Verkehrssicherheit zu überprüfen.

Zunächst wurde die heutige Situation erfasst und allfällige Defizite auf einer Planskizze festgehalten. Dabei wurden insbesondere die heutigen Längs- und Querführungen der Zufussgehenden beurteilt. Gleichzeitig wurde geprüft, welches Geschwindigkeitsregime auf dem definierten Strassenabschnitt zielführend ist und welche Massnahmen für die Einhaltung der Geschwindigkeit nötig wären.

Anhand der erkannten Defizite wurden Massnahmenvorschläge ausgearbeitet, welche die Verkehrssicherheit auf den untersuchten Strassenabschnitten, sowie die Zumutbarkeit des Schulweges gewährleisten sollen.