Erschliessung Ringgenmatt

Leistungen verkehrsteiner
  • Begehung der heutigen Situation Defizitanalyse
  • Befahrbahrkei bei den Knoten prüfen
  • Vorschläge für künftiges Verkehrsregime ausarbeiten
  • Präsentation der Ergebnisse

Im Gebiet «Ringgenmatt» sind Unternehmen angesiedelt, welche auch einen erheblichen Anteil an Schwerverkehrsfahrten mit sich bringen. In naher Zukunft werden oder sollen sich weitere Unternehmen in diesem Gebiet ansiedeln. Es ist davon auszugehen, dass die Anzahl an Schwerverkehrsfahrten zunehmen wird. Deshalb sah sich die Gemeinde Schwarzenburg in der Pflicht durch ein externes Verkehrsingenieurbüro zu prüfen, ob die Erschliessung für den Schwerverkehr via Feldmoosstrasse bzw. Kreuzweg sinnvoll und sicher möglich ist.

An einer Ortsbegehung wurden die Anlagemasse erhoben und Defizite festgehalten. Anschliessend wurde das Verkehrsnetz und die Fahrbeziehungen unter Berücksichtigung der örtlichen Situation untersucht. Bei der Untersuchung wurde beurteilt, ob und wie die Anschlussknoten an die Kantonsstrasse auszugestalten sind, damit die wichtigsten Fahrbeziehungen möglich sind.

Die Ergebnisse der Untersuchung wurden entsprechend aufbereitet und den Auftraggebenden präsentiert.