Verkehrsanalyse Langsamverkehr

Leistungen verkehrsteiner
  • Durchührung von Videoaufnahmen über mehrere Tage
  • Auswertung und Analyse des Videomaterials mit Schwerpunkt auf Fuss-/Veloverkehr
  • Beurteilung der vorliegenden Machbarkeitsstudie bzw. des Projektierungsentwurfs
  • Präsentation der Analyseergebnisse
  • Erstellen eines Kurzberichtes

Die Ortsdurchfahrt von Pfäffikon soll im Bereich der Löwenkreuzung umgebaut werden. Gründe dafür sind die bereits heute bestehendenen Verkehrsüberlastungen und betriebliche Defizite. Hinzu kommen mögliche Bauentwicklungen, die eine weitere Verkehrszunahme und Verschärfung der Situation bedeuten würden.

Mit einer vom Tiefbauamt in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie konnte nachgewiesen werden, dass ein Umbau der Kreuzung und deren angrenzender Bereiche mit einer koordinierten Lichtsignalanlage grundsätzlich möglich ist. Der im Zuge der Aktualisierung der Machbarkeitsstudie erarbeitete Projektierungsentwurf führte allerdings zu kontroversen Diskussionen über die Führung des Fuss- und Veloverkehrs entlang der Ortsdurchfahrt.

Die verkehrsteiner AG wurde daraufhin gebeten, die Planungen zum Umbau der Löwenkreuzung zu unterstützen, um eine auch im Sinne des Fuss- und Veloverkehrs bestmögliche Lösung zu erreichen. Die Arbeiten umfassten die Analyse der bestehenden Situation mittels Videobeobachtungen sowie die Beurteilung des vorliegenden Projektierungsentwurfs.