Mobilitätskonzept

Leistungen verkehrsteiner
  • Standortanalyse bezüglich Erreichbarkeit mit allen Verkehrsmitteln und der wichtigen Ziele und Quellen in der Umgebung
  • Abschätzung des zukünftig zu erwartenden Mobilitätsverhaltens
  • Festlegung von Zielen und Massnahmen zusammen mit dem Auftraggeber
  • Konzept zur Selbstkontrolle des Mobilitätskonzepts
  • Festhalten der Resultate in einem Bericht

Halter AG | Entwicklungen, welche für die Planung der Überbauung des Bärenareals in Ostermundigen verantwortlich ist, hat die verkehrsteiner AG beauftragt, ein Mobilitätskonzept für die zukünftige Überbauung Zentrum Bären zu erarbeiten. Ziel war es, die Grundlage für eine sinnvolle und nachhaltige Mobilität im Zusammenhang mit der zukünftigen Überbauung zu schaffen.

In einer Standortanalyse wurden wichtige Ziele und Quellen in der Umgebung festgelegt. Die Erreichbarkeit wurde für alle Verkehrsmittel überprüft und grafisch dargestellt. In einem weiteren Schritt wurde das zukünftige zu erwartende Mobilitätsverhalten dargelegt. Auf Basis dieser Grundlagen wurden zusammen mit dem Auftraggeber Ziele festgelegt, mit dem Kerngedanken, dass eine nachhaltige, intelligente, ressourcenschonende und multimodale Mobilität ein integraler Bestandteil des Projekts und der weiteren Planung ist. Innerhalb dieser Ziele wurden Detailziele und entsprechende Massnahmen formuliert.

Als Resultat liegt ein Mobilitätskonzept mit einem detaillierten Ziel und Massnahmenkatalog vor.

Mit dem Zentrum Bären entsteht ein fortschrittlicher Gebäudekomplex in verdichteter Bauweise mit einem vielseitigen Angebot und attraktiven Aufenthaltsflächen im Aussenraum. Auch in Bezug auf Mobilität soll das Zentrum Bären ein Vorzeigeprojekt sein. Das vorliegende Mobilitätskonzept zeigt auf, wie die darin festgelegten Ziele erreicht werden können.

In einer zweiten Stufe werden nun nach Genehmigung der baurechtlichen Grundlagen die Massnahmen weiter konkretisiert.