Videobasierte Analyse des Gefahrenpotenzials

Leistungen verkehrsteiner
  • Durchführung von Videoaufnahmen
  • Teilautomatisierte Verkehrszählung des Motofahrzeug- und Veloverkehrs
  • Graphische Darstellungen der Abbiegebeziehungen der Fahrzeuge sowie Bewegungslinien der querenden Fussgänger
  • Qualitative Analyse des Verkehrsverhaltens (z.B. Spurverhalten, Vortrittsgewährung etc.)
  • Bewertung der Wirkung der eingeführten Massnahmen
  • Ableitung von Empfehlungen für weitere Verbesserungen der Verkehrsanlage

Am Knoten Militär-/Rosenstrasse trifft der von der A22 kommende Verkehr, auf den Verkehr der abknickenden Hauptstrasse sowie auf Fahrzeuge der einmündenden Zufahrt der Badeanlage. Nach einem tödlichen Unfall einer E-Bike-Fahrerin im Jahr 2015 wurde eine Sicherheitsanalyse des in 2008 eingeführten Vortrittregimes mit abknickender Hauptstrasse erarbeitet. Anschliessend wurden gezielte Massnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit umgesetzt (Verengung der Autobahnzufahrt, Entfernung von Bäumen, Markierung einer Trottoirnase).

Die neue Situation wurde von der verkehrsteiner AG mittels einer videobasierter Analyse untersucht. Der Fokus der Analyse lag auf dem Konfliktpotenzial zwischen Velofahrenden und Motorfahrzeuglenkenden. Die Auswertung der Abbiegebeziehungen von MIV und Velofahrenden, und eine iterative Analyse des Verhaltens der verschiedenen Verkehrsteilnehmenden ergaben ein Gesamtbild der Verkehrsabläufe im Knoten. Das Spurverhalten im MIV und Veloverkehr, die Beobachtungen zur Vortrittsgewährung und konflikthafte Begegnungen lieferten wertvolle Hinweise auf die Wirkung der eingeführten Massnahmen.

Die Analyseergebnisse und daraus abgeleiteten Optimierungsvorschläge wurden im Rahmen einer Präsentation diskutiert.