Wirkungsanalyse "Flächiges Queren" (FLOZ)

Leistungen verkehrsteiner
  • Radarmessungen zur Ermittlung des Verkehrsaufkommens sowie der Fahrgeschwindigkeiten
  • Umfangreiche Videoerhebungen
  • Teilautmatisierte Auswertung der Videoaufnahmen an zwei Knoten
  • Bestimmung der Verkehrsqualität der beiden Knoten und Dokumentaiton in Form von VQS-Kurzberichten
  • Quantitative und qualitative Analyse der Fussgängerquerungen
  • Wirkungsanalyse im Sinne eines Vorher-Nachhervergleichs
  • Grafische Aufbereitung der Analyseergebnisse
  • Kurzfilm zur Dokumentation der Wirkungsanalyse

-Mit der Eröffung des neuen Bushofs Laufen wurde Ende August 2016 auch die umgebaute Bahnhofstrasse mit neuem Verkehrsregime in Betrieb genommen. Anstelle von punktuellen Fussgängestreifen können Zufussgehende seither überall die Strasse queren. Ein Mehrzweckstreifen in der Strassenmitte vereinfacht die Situation, indem das Queren in zwei Etappen möglich ist.

Um die Effekte der neuen Bahnhofstrasse hinsichtlich Verkehrsabläufe und Verkehrsqualität zu evaluieren, wurde eine umfangreiche Wirkungsanalyse im Sinne eines Vorher-Nachhervergleichs durchgeführt. Untersucht wurden insbesondere die Wirkungen hinsichtlich Fussgängerquerungen sowie die daraus resultierenden Effekte auf den Verkehrsfluss bzw. die Verkehrsqualität. Darüber hinaus wurden die Wirkungen des Mehrzweckstreifens für bestimmte Fahrmanöver (z.B. in Zusammenhang mit dem Bus- bzw. Veloverkehr) untersucht.

Mit der Analyse konnte erfreulicherweise eine sehr gute Funktinalität des neuen Regimes nachgewiesen werden. Die umgestaltete Bahnhofstrasse bringt sowohl Verbesserungen für Zufussgehende als auch für Velofahrende sowie MIV und ÖV. Einzig die für Sehbehinderte eingerichtete Querungsstelle musste nachträglich angepasst werden, um ihre Erkennbarkeit zu verbessern.