Mobilitätskonzept

«Der Tee der drei alten Damen». Gewinnende Wettbewerbseingabe von Helvetia AG, GWJ Architektur AG und planikum GmbH (2019)
Leistungen verkehrsteiner
  • Analyse Erreichbarkeit und Erschliessung
  • Erarbeitung Mobilitätsziele
  • Überprüfung der Einstellhalle auf die Befahrbarkeit
  • Erarbeitung Mobilitätskonzept mit Standortanalyse, Mobilitätszielen und Massnahmenkonzept

Für das Bauvorhaben «Füllerichstrasse, Gümligen» in der Kernzone von Gümligen möchte die Halter AG ein Baugesuch eingeben. Im genannten Bauvorhaben soll auch die Mindest-Parkplatzzahl von 0.5 Parkplätze pro Wohnung gemäss Bauverordnung unterschritten werden. Aus diesem Grund und um eine optimales Mobilitätsangebot bereitstellen zu können, wurde die verkehrsteiner AG beauftragt, ein Mobilitätskonzept zu erstellen.

Als Grundlage wurde eine Standortanalyse bezüglich Erreichbarkeit und Erschliessung erstellt. Zudem wurden Mobilitätsziele festgelegen, und Massnahmen dargelegt zu einem optimalen Ablauf des Verkehrs beitragen und ein attraktives Mobilitätsangebot darstellen. Zudem wurde überprüft, dass mit keinen negativen Auswirkungen zu rechnen ist. Es wurde auch dargelegt inwiefern die Mindestparkplatzanzahl gemäss Bauverordnung unterschritten werden kann.

Die Dimensionierung, Schleppkurven und Sichtweiten der Einstellhalle wurden ebenfalls überprüft. Das Mobilitätskonzept wurde in Berichtsform der Auftraggeberin abgegeben und dient damit als Bestandteil des Baubewilligungsverfahrens.