Videobasierte Verkehrsanalyse

Übersicht der Kamerastandorte
Leistungen verkehrsteiner
  • Erhebungen in drei Phasen mithilfe von Langzeitkameras
  • Zusammenstellen eines Videosplits zur gleichzeitigen Analyse mehrerer Kameraaufnahmen
  • Analyse und Auswertung der Videoaufnahmen
  • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse im Rahmen von Workshops

Die Lorrainebrücke ist Teil der Velohauptroute Wankdorf und eine der wichtigsten Veloverbindungen in der Stadt Bern. Eine Werkleitungssanierung von „Energie Wasser Bern“ bedingte im Jahr 2019 eine temporäre Spurreduktion des MIV stadtauswärts. Dieser Spurabbau bildete jene Situation ab, der für eine Veloführung mit hohem Standard, welcher bisher im Bereich des südlichen Brückenkopfes nicht erfüllt war, erforderlich ist.

Die Auswirkungen dieser temporären Spurreduktion konnten somit unter realen Verhältnissen untersucht werden.

Die Erhebungen erfolgten in drei Phasen, jeweils nach einer entsprechenden Anpassung der Baustellensignalisation. Der Fokus der Analyse lag auf den Verkehrssituationen mit Bussen beim Verlassen der Haltestelle, den Begegnungen zwischen den Fahrzeuglenkenden (MIV, Velo, Bus) und der allfälligen Rückstaubildung auf den zuführenden Achsen. Die Erkenntnisse aus der Analyse wurden im Rahmen von mehreren Workshops mit dem Auftraggeber und weiteren Projektbeteiligten diskutiert. Die Präsentationsmaterialien der Workshops mit aufbereiteten Analyseergebnissen und Videosequenzen wurden zur Dokumentation an den Auftraggeber übergeben.