Videobasierte Kurzanalyse von vier Fussgängerstreifen

Leistungen verkehrsteiner
  • Erhebung Verkehrsabläufe mit Videokameras
  • Analyse der Videoaufnahmen und qualitative Beschreibung der Verkehrsabläufe
  • Grafische Darstellung der jeweiligen Anzahl von querenden Fussgängern
  • Präsentation der Ergebnisse
  • Verfassen eines Kurzberichtes
  • Abgabe von Empfehlungen für die Verbesserung der Verkehrsanlag

Die Querungsstellen des Fussverkehrs des Kantons Bern wurden systematisch überprüft. Wesentlicher Bestandteil bei der Überprüfung von heiklen respektive
umstrittenen Sanierungsfällen ist die Durchführung von videobasierten Verkehrsanalysen.
Die qualitativen und quantitativen Ergebnisse dienen als wichtige Entscheidungsgrundlagen für die weitere Planung und Besprechungen mit den Gemeinden. Die Erhebungen an diesen Fussgängerstreifen erfolgten während drei aufeinanderfolgenden Tagen mit jeweils ein bis zwei programmierbaren Aufnahmegeräten.
Die erfassten Videodaten wurden ausgewertet und analysiert. Einerseits um das Querungsverhalten der Zufussge-henden zu erfahren. Anderseits um Informationen über die Anzahl der im jeweiligen Perimeter querenden Zufussge-henden zu gewinnen. Dabei wurde unterschieden zwischen der Anzahl der Zufussgehenden, welche die Strasse unmittelbar am Fussgängerstreifen oder abseits davon überquerten.
Die Ergebnisse wurden dem Auftraggeber vorgestellt und in Bezug auf Konsequenzen intensiv diskutiert. Nach der Sitzung wurden die Resultate bzw. die Massnahmenvorschläge in einem Kurzbericht zusammengefasst und dem Auftraggeber zugestellt.